0

Loading ...

Samstag 26. Februar 2022

Früh aufstehen, anziehen und los zum Nordkap, damit wir noch vor dem schlechten Wetter ankommen, das war der Plan. Tja – den haben wir aber ohne die aufkommenden Schneestürme gemacht. Kurz gefasst, die Straße zum Nordkap war schon zum Teil gesperrt. Auf dem Weg dorthin müsste man zwei Schranken passieren, die erste haben wir noch geschafft aber vor der zweiten mussten wir leider umdrehen.

Die Straße bis dorthin war bereits eine Tortour, aber wir wären trotzdem alle gerne weiter gefahren. Bis auf 13 Kilometer sind wir ans Nordkap herangekommen, aber “was nicht ist, ist nicht” könnte man sagen. 

Immerhin wurden wir unterwegs doch noch mit einigen Sonnenstrahlen belohnt und konnten ein paar schöne Fotos in der atemberaubenden Schneelandschaft machen.

Nachtlager

In der Unterkunft angekommen erwartete uns jedoch ein kleiner Lichtblick, denn wir hatten ein nettes Häuschen von einem richtigen Sami, den Ureinwohnern Lapplands, gemietet. Edmund, so heißt er, ist ein super netter Mensch und hat uns sogar noch sein Snowmobil (Ski-Doo) ausgeliehen, sodass wir noch ein paar runden Düsen konnten! Später haben wir alle zusammen in der Hütte ein Bier getrunken und etwas über die Gegend und die Sami gelernt. Wir finden es immer supi etwas von ortskundigen mitzunehmen, denn an die Tipps kommt man selten selbst. 

Eisbärenclub

Eine weitere Patsche heute war für uns die Fahrt nach Hammerfest, eine der nördlichsten Städte auf dem europäischen Festland.

Dort gibt es seit 1963 die „Royal and Ancient Polar Bear Society“. Hier erfahrt ihr mehr darüber, wie man Mitglied werden kann. 

Wir wären gerne noch dort Mitglied geworden, denn das kann man nur vor Ort. Jedoch hatten wi runs vorher wohl nicht ausreichend informiert, denn auch ein noch so royaler Eisbärenclub hat Samstags leider geschlossen… da standen wir also auch vor verschlossenen Toren – Läuft. Ein richtiger Pechtag also. 

Beinahe wären wir aufgrund einer Straßensperre noch nicht einmal mehr aus Hammerfest raus gekommen, denn heute sollte dort im Hafenbecken noch eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft werden. Dazu war extra ein Militärschiff mit Minentauchern angereist. Zum Glück sind wir noch kurz vor der Sperrung weiter gefahren.

Jetzt noch spenden!

Vergesst nicht, bis zur Überschreitung der Ziellinie werden hier noch Spenden gesammelt und jeder Euro zählt! Danke an alle tollen Spender und Sponsoren! #Seepferdchenfueralle #pottpeopleunterwegs

Live Trackinig

Hier könnt ihr alle Teams sehen und auch uns live verfolgen. Dazu müsst ihr dem Link folgen und oben links in der Ecke „Round II“ auswählen. Unser Team heißt POTTpeople unterwegs, könnt ihr unser Team finden? 😉

Title Service

Te qui alii inermis vivendum, an decore libris eum. Te mel dico alia wisi, cu vitae noluisse phaedrum .

Title Service

Te qui alii inermis vivendum, an decore libris eum. Te mel dico alia wisi, cu vitae noluisse phaedrum .

Title Service

Te qui alii inermis vivendum, an decore libris eum. Te mel dico alia wisi, cu vitae noluisse phaedrum .

Lassen Sie uns über Ihr
Projekt sprechen

Sie möchten ein eigenes Schwimmbad haben, Dann sind wir der Richtige für Sie. Wir freuen uns Sie bald kennenlernen zu dürfen.

Lassen Sie sich zurückrufen!

Hinterlassen Sie uns kurz Ihre Telefonnummer u. wann Sie zurück gerufen werden möchten. Den Rest übernehmen wir.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Wir freuen uns Sie kennenlernen zu dürfen.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Ihre E-Mail Adresse
Ihre Nachricht an uns
Klicke oder ziehe eine Datei in diesen Bereich zum Hochladen.
Sie möchten uns Fotos oder Skizzen mitsenden, hier haben Sie die Möglichkeit dazu. Max. 8 MB

© by Swim-Sweat 2024

Dark
Light